Patenmahl ist längst ein Erfolgsmodell

Soest - „Vor fünf Jahren hatten wir alle gehofft, dass das erste Patenmahl gut angenommen wird. Jetzt feiern wir schon ein kleines Jubiläum und das Ereignis hat sich für alle zu einem großen Erfolg entwickelt“, sagt Judith Sümmermann vom Ratsbüro der Stadt.

Die Idee, Menschen, die es sich sonst nicht leisten können, an einer festlichen Gala mit gutem Essen und buntem Unterhaltungsprogramm teilzunehmen, einen schönen Abend in der Vorweihnachtszeit zu schenken, hatte damals der Gastronom Peter Morgenbrodt. Die Idee war, Paten zu finden, die Bedürftigen durch ihre Geldspende helfen. „Es war in den vergangenen Jahren nicht immer einfach, genug Spender zu finden, die das Patenmahl für die etwa 320 Gäste finanziell tragen, aber es hat immer geklappt“, hofft Morgenbrodt, dass sich auch in diesem Jahr wieder genug Unterstützer finden.

Etwa 200 Ehrenamtliche stellen das Unterhaltungsprogramm auf die Beine oder helfen im Service. Das Team ist am 9. Dezember mit Begeisterung bei der Sache. Der Andrang für die kostenlosen Karten ist jedes Jahr enorm, weiß Michael König, Leiter der Sozialberatungsstelle. In diesem Jahr will man durch eine weitere Karten-Ausgabestelle die Klientel des Patenmahls erweitern: Zum ersten Mal wird das Seniorenbüro im Rathaus mit ins Boot geholt.

„Es gibt sicherlich den ein oder anderen älteren Menschen, der gerne an dem Fest teilnehmen möchte, bisher aber Hemmungen hatte. Der ist im Seniorenbüro genau richtig“, sagt Michael König. Wann genau die Karten ausgegeben werden, wird noch bekannt gegeben.

Für das Rahmenprogramm sorgen in diesem Jahr: das Circuscentrum Balloni, Zauberer Ludgero, Burning Big Band mit Patrick Porsch, Ballettschule Cardiano, Tanzschule Kickelbick und Moderator Torsten Kickelbick, Sängerin Pia Saatmann, Up2date Jazz, evangelische Jugendkirche und Pfarrer Friedemann Kölling. Küchenchef Hans-Peter Roß wird Feines kredenzen.

Spenden auf das Konto der Soester Tafel, IBAN: De 20 41450075 0000 0944 09.

 

Quelle:
Text: www.soester-anzeiger.de
Foto: Dahm

Suchen